platzfüller

9. Februar 2017

Pfirsichtarte mit Rosmarin und Pinienkernen

 
Pfirsich-Fans aufgepasst! Diese wunderschöne Tarte möchte gerne von euch nachgebacken werden! Fruchtiger Pfirsich trifft hier auf wilden Rosmarin und Pinienkerne. Der Teig ist ein Mandel-Mürbeteig und rundet diese Geschmacksexplosion wunderbar ab!

 
Mandel-Mürbeteig

200g Mehl
50g gemahlene Mandeln
3 EL Zucker
1 Vanilleschote o.ä.
90g kalte Butter
eine Hand voll frischer Rosmarin
1 Ei
2 EL Rum


"Der Belag"

3 bis 4 Pfirsiche (einfache oder Weinberg)
brauner Rohrzucker
200g Creme fraiche
1 EL Zitronensaft
2 EL Amaretto
30g Pinienkerne
eine Hand voll Rosmarin


Am besten ist es, den Teig in der Küchenmaschine mit einem Knethaken zuzubereiten. Hierfür das Mehl, Mandeln, Zucker, klein geschnittener Rosmarin und Vanille vermischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Kurz verrühren und dann das Ei und den Rum dazu geben. Die Maschine 2-3 Minuten ab mittlerer Stufe kneten lassen.

 
Der Teig kann dann sofort verwendet werden oder in Klarsichtfolie gewickelt im Kühlschrank "ruhen", bis ihr mit dem Belag soweit seid.

Creme fraiche mit 1 EL Zucker, Zitronensaft und Amaretto mischen und abschmecken. Die Pfirsiche entkernen und in dünne Scheiben (2cm) schneiden.

 

Den Teig ausrollen. Eine Kuchen- besser eine Tarteform einfetten und den Teig auslegen. An den Seiten etwas hochziehen. Die Creme fraiche Masse darauf geben und die Pfirsiche darauf verteilen. Ofen vorheizen (200 Grad) und die Tarte ca. 20min backen lassen. Dann die Pinienkerne und den braunen Rohrzucker über den Pfirsichen verteilen und nochmal 5min backen lassen.



Wenn die Tarte etwas abgekühlt ist, wird der frische Rosmarin darüber verteilt. Wie das duftet!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen? Her damit!